Das Geheimnis der Feentochter (1); Maria M. Lacroix

eBook
feentochter.phpvon books2read

Nessya ist eine Halb-Seelie, also halb Mensch halb Seelie. Seelie sind magische Wesen und sie sind nicht die einzigen magischen Wesen im Buch. Dazu solltet ihr das Buch aber selber lesen, da ich nicht unbedingt alles richtig wiedergeben kann. Dafür ist die magische Welt zu komplex, aber nachvollziehbar. Na ja, zurück zu Nessya. Sie besitzt keine magischen Fähigkeiten, obwohl ihre Mutter eine Seelie ist, ist aber im Síd (magischer Ort, an dem die magischen Wesen leben) aufgewachsen. Eines Tages musste sie fliehen und lebt seit dem bei den Menschen, aber immer darauf bedacht, dass sie keines der magischen Wesen findet. Während ihres Aufenthaltes auf einer irischen Insel, begegnet sie dem Bösen. Ein magisches Wesen, welches Alpträume beschert. Schon in ihrer Kindheit, in der magischen Welt, galt es mit diesem Wesen die Kinder ruhig zu stellen. So wie das hier auch immer der Fall ist. Wenn Kinder nicht artig sind, dann kommt der schwarze Mann. So ähnlich läuft es auch in der magischen Welt und leider begegnet Nessya genau diesem bösen Wesen. Mit diesem Tag beginnt ein Abenteuer, aus dem man nicht unbedingt lebend wieder herauskommt. Aber lest selbst.

Maria M. Lacroix hat es mit dem ersten Wort geschafft, mich in die Welt der Seelie, Fay, Unseelie, Feen und sonstigen Geschöpfen hineinzuziehen. Ich wollte nur einmal kurz reinlesen und schwups war das Buch zu Ende. Ich hoffe sehr, dass ich nicht all zu lange auf die Fortsetzung warten muss. Ich konnte mir alles so gut vorstellen, da alles so bildlich beschrieben war, dass ich immer dachte, ich bin mitten im Geschehen. Auch leidete ich immer wieder mit. Ein tolles Buch.

Ich hätte mir aber auch gerne eine Legende gewünscht, in der die verschiedenen Geschöpfe aufgelistet sind. Während dem lesen braucht man es zwar nicht, aber so im Nachhinein wäre es ganz toll gewesen, noch einmal die diversen, unterschiedlichen Wesen zu beschreiben. Ok, vielleicht nur für Blogger wirklich wichtig. *grins*

Ich kann nur noch sagen, ich liebe dieses Buch und hoffe bald auf mehr.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite von Maria M. Lacroix.

Mel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s