Adventskalender … Türchen 7

Heute wird Türchen Nr. 7 geöffnet und darin befindet sich …

Eine Leseprobe aus dem Buch „Adolescentia Aeterna – Die Entdeckung der Ewigen Jugend“ (Mystery Erotik) von Betty Kay

mit der richtigen Antwort könnt ihr ein EBook (Mobi oder Epub) hiervon, aber auch eins von „Das Geheimnis des Komponisten“ von Bettina Kiraly gewinnen!

Dieses stelle ich euch auch gerne kurz mal vor …

Klappentext:
Die Marseillaise, die tatsächlichen Gerüchte über ihren wahren Komponisten und die fiktive Geschichte eines Mannes auf der Suche nach Wahrheit.

Der Ruppersthaler Komponist Ignaz Joseph Pleyel ist der wahre Komponist der Marseillaise! Zeit seines Lebens hat Professor Christian Obermann versucht, diese Theorie zu beweisen, und nun scheint endlich die Originalpartitur der Marseillaise gefunden worden zu sein. Der Professor soll für einen mysteriösen Fremden ein Gutachten mit dem Inhalt erstellen, dass es sich bei der Handschrift um die von Ignaz Joseph Pleyel handelt.
Sara Obermann teilt mit ihrem Vater nur die Liebe zur Musik. Trotzdem macht sie sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater. Kann Sara den Motiven des attraktiven Privatdetektivs trauen, der ihr seine Hilfe anbietet? Warum schweben durch das Rätsel plötzlich Menschen in Gefahr?

ASIN: B00MHM4HU8
ISBN-13: 978-3735793614
erhältlich als Mobi und auch als Taschenbuch 

zum Trailer

***************************************************

adolescentia aeterna-die-entdeckung-der-ewigen-jugend

Klappentext:

Eine geheime Bruderschaft
Eine außergewöhnliche Liebe

Um den letzten Wunsch ihrer sterbenden Mutter zu erfüllen, kündigt die 28-jährige Wienerin Eva für ein ungeliebtes Studium ihren Traumjob. Bei ihren Recherchen stößt Eva auf die seit Jahrtausenden existierende Sekte „Adolescentia Aeterna“. Welches Geheimnis hütet die Bruderschaft der „Ewigen Jugend“, deren Mitglieder angeblich Jahrhunderte alt sind?
Der geheimnisvolle Fremde, den Eva in einem Lokal kennenlernt, ist verführerischer als eine Tasse heiße Schokolade nach einem langen Spaziergang im Schnee. Eva ergreift die Flucht vor seinem überheblichen Charakter und seiner dunklen Seele. Sie will das, was sie schließlich von ihm erfährt, nicht glauben. Doch kann man seinem Schicksal entfliehen?

Altersempfehlung: ab 18 Jahre!
Erstes Buch der dreiteiligen romantischen Mystery-Erotikromanreihe

ASIN:B00EZCQ9ZY
ISBN-13: 978-1495277993
erhältlich als Mobi und auch als Taschenbuch

LESEPROBE

„Mimi ist in festen Händen“, kürzte sie ab. „Tut mir leid.“
Das breite Grinsen des Fremden irritierte sie. Sie würdigte ihn eines genaueren Blickes.
Der Mann war attraktiv. Wirklich attraktiv.
Und verwirrend.
Alles an ihm war schwarz: seine Haare, seine Augen, seine Kleidung und seltsamerweise auch seine Ausstrahlung. Er passte in die dunkle Umgebung.
„Was denn? Bin ich nicht sensibel genug vorgegangen?“, überlegte sie laut.
„Wenn ich Interesse an einem netten, unbedeutenden Plausch mit Ihrer Freundin hätte, wäre mein Herz gebrochen. Aber da ich aus einem anderen Grund an Ihren Tisch gekommen bin, enttäuscht mich Ihrer Kühle doch etwas.“
„Tut mir leid, ich verstehe nicht …“
„Sie waren mein Ziel. Ich wollte SIE zu einem Drink einladen.“
Eva blieb der Mund offen stehen. Sehr undamenhaft. Deshalb schloss sie ihn hastig wieder. „Dann hätten Sie nicht Mimi ansprechen sollen.“
Sein Lächeln war so anziehend, dass es ihr Herz aus dem Takt brachte. „Ein grober Patzer, da haben Sie wohl Recht. Ich denke außerdem, dass Sie eine nettere Art der Vorstellung verdient hätten.“
Sie starrte in diese schwarzen Augen, die nichts über seine Gedanken preisgaben. „Weshalb sagen Sie so etwas?“
Wieder ein geheimnisvolles, umwerfendes Lächeln. „Ich habe Sie durchschaut.“
„Wie kommen Sie auf diese Idee?“ Ihr Magen flatterte, obwohl sie sein Verhalten ärgerte. Er ließ sie anscheinend gerne zappeln.
„Ich habe Sie beobachtet.“
Wenn sie ihn noch länger ansah, würde ihr Gehirn schmelzen. Mitsamt ihren guten Vorsätzen, sich von Männern, die ihrem Herzen gefährlich werden könnten, fernzuhalten. „Das klingt beängstigend.“
„Ich bin kein Stalker. Als Besitzer dieses Lokals gehört es zu meinen Aufgaben, für die Zufriedenheit der Gäste zu sorgen.“
Clubbesitzer. Alleine diese Information sollte ihn für Eva weniger anziehend machen. „Sie scheinen sympathisch und nicht auf den Mund gefallen. Weshalb versprühen Sie Ihren Charme nicht an einem anderen Tisch?“
„Diese Möglichkeit hat plötzlich ihren Reiz verloren“, erwiderte er.

Hier gehts zum Trailer

tu49k25lkdpFrage: Was will sie von sich fernhalten?

Die richtige Antwort schickt ihr bitte an
adventskalender.2014@gmx.de – Betreff: 7. Türchen

***************************************************

Um an der großen Endverlosung teilzunehmen und eines von 3 Buchpaketen zu gewinnen, müsst ihr bitte folgendes beachten:

  • notiert euch alle richtigen Antworten (wie auch die Tage zuvor und danach)
  • nach dem letzten Türchen schickt ihr alle Antworten zusammen an uns, um in den großen Lostopf zu wandern
  • Einsendeschluss: 28.12.2014 um 23:59 Uhr
  • adventskalender.2014@gmx.de – Betreff: Adventskalender 2014

***************************************************

Wenn du mehr über Betty Kay / Bettina Kiraly erfahren möchtest, besuch sie doch auf einer ihrer vielen Seiten. Bei Facebook steht sie dir bestimmt auch Rede und Antwort.
Homepage
Autorenseite Amazon
Facebook Autorenseite

***

Eine Teilnahme ist ab 18 erlaubt.

Je Haushalt wird nur eine Mail in den Lostopf gesteckt. Anhand der ID wird das geprüft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s